+ Home  + Consulting  + Referenzen + Kontakt + Links + Home

Entrepreneur & Konzeptentwickler

Mit 18 Jahren führte der Schüler des Speyrer Magnus-Schwerdt-Gymnasiums, Matthias Hoffmann, mit der von ihm gegründeten Schülerzeitung PARABEL erste Konzerte durch! Die mehrfach ausverkaufte Speyrer Stadthalle in 1969 und ein erstes Open Air in Speyer 1970 machte die Schülerzeitung „reich“ und ihn „heiss“ auf ein Leben im Entertainment!

 

Bereits mit knapp 20 Jahren gründete Matthias Hoffmann, damals noch als Student in Mannheim, im Herbst 1970 sein erstes Konzertbüro "Hoffmann Konzerte". In den folgenden 45 Jahren veranstaltete und produzierte er über 12.000 Konzerte und Shows mit rund 15 Mio. Zuschauern.

 

Von Status Quo bis Rolling Stones, von Shirley Bassey bis Frank Sinatra, Klassik-Open-Airs und Feuerwerke für Zigtausende, große Zirkusproduktionen bis hin zu Riesen-Open-Airs mit bis zu 125.000 Zuschauern. 1987 gab es ein besonderes Highlight: Matthias Hoffmann wurde vom Bischoff von Speyer beauftragt mit seinem Team den Papst-Besuch von JOHANNES PAUL II in seiner alten Heimatstadt Speyer zu organisieren. Es kamen 150.000 Gläubige.

 

Der Unternehmer leitete Büros in Mannheim sowie in Wien, London und New York. In Amerika veranstaltete er über 150 Konzerte und wurde vom Forbes-Magazin zum „Newcomer Concert Promotor in USA 1996“ gekürt. Als einer der erfolgreichsten Impresarios Europas war er auch jahrelang Firmen-Partner von Veranstalter-Legende Fritz Rau und Miteigentümer von Mama Concerts & Rau GmbH.

 

In ganz Europa führte er maßgeblich zur großen Popularisierung von Klassik-Open-Air Konzerten bei: er verpflichtete große, namenhafte Sinfonieorchester, verpflichtete dazu José Carreras, Placido Domino oder Montserrat Caballé, sowie viele andere Klassikstars. Dazu kam das Ambiente der Venues, die meist zwischen 10-15.000 Sitze fassten: Dom-Plätze, Schlossparks oder Marktplätze sowie speziell von ihm geschaffene temporäre Veranstaltungsstätten direkt vor den jeweiligen städtischen Wahrzeichen, wie zum Beispiel vor dem Kölner Dom, dem Holstentor in Lübeck und das heute schon legendäre Klassik-Open-Air auf dem Gendarmenmarkt in Berlin.

 

Für 1996 plante er die Welttournee der drei besten Tenöre unserer Zeit: THE 3 TENORS, Jose Carreras, Placido Domino und Luciano Pavarotti und feierte mit dem Gesangstrio Riesenerfolge mit 13 Shows und 1 Million Zuschauer rund um die Welt, auf allen fünf Kontinenten. Hoffmann Konzerte, Mannheim, und Hoffmann Concerts Inc., New York, waren dabei Produzent und Veranstalter zugleich! Die meisten Konzerte waren an einem Tag ausverkauft. Tokyo in 38 Minuten! Es war die erfolgreichste Klassik-Konzerte-Tournee aller Zeiten auf der Welt!

 

Nach dem Mauerfall baute Hoffmann die Freilichtbühne Wuhlheide im Osten Berlins mit 19.000 Sitzplätzen wieder auf und managte sie jahrelang. Ganz nebenbei verwirklichte er dabei seine heimliche Leidenschaft: er ist seit vielen Jahren auch Projektentwickler im Real-Estate-Business.

Im Jahre 2000 startete er das Systemgastronomie- und Showkonzept "Eckart Witzigmann Palazzo", das alljährlich von November bis März mit sechs Vorstellungen zeitgleich in Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf und München erfolgreich sein Varieté-Programm zu einem Vier-Gänge-Gourmet-Menü des Jahrhundert-Kochs in vier nostalgischen Spiegel-Zelten aufführte. In acht Jahren besuchten 1 Mio. Zuschauer knapp 3.000 Palazzo-Vorstellungen!

 

2005 produzierte Matthias Hoffmann eine Weltneuheit: einen afrikanischen Zirkus!

 

AFRIKA!AFRIKA! unter der Regie von André Heller. Nach einer erfolgreicher Premiere im Dezember 2005 in Frankfurt, ging die Show AFRIKA!AFRIKA! mit 120 ausschließlich schwarzen Artisten in einer riesigen Zirkus-Anlage bis 2009 auf Europa-Tour - ab 2007 sogar mit einem weiteren Ensemble und einer zweiten Zeltanlage. Die farbenprächtige Show begeisterte die Menschen in ganz Europa: das Ergebnis waren 2.350 Vorstellungen des 100-köpfigen Zirkus-Ensembles mit über 4 Millionen jubelnden Zuschauern, alleine 400.000 in Wien. In London spielte der Zirkus 2008 fünf Monate direkt neben dem Millennium Dome. 2013/14 gab es noch mal eine neue Auflage in einer Theaterversion. Die afrikanischen Künstler begeisterten nochmals 400.000 Zuschauer in den Hallen und Arenas.

 

Er produzierte und veranstaltete Entertainment-Shows, entwickelte und gründete zusammen mit Veranstalter-Kollegen Marcel Avram, später auch Marek Lieberberg, ein elektronisches Ticket-System CTS-CONCERT-TICKET-SYSTEM GmbH bereits im Jahre 1990, das er als Hauptgesellschafter 1996 verkaufte und das heute mit dem Hauptanteils-Eigner und CEO, Klaus-Peter-Schulenberg, sehr erfolgreich an der Deutschen Börse gehandelt wird: die EVENTIM AG, die neben Ticketmaster im Bereich Eintrittskarten Weltmarktführer ist.

 

Matthias Hoffmann ist schon sein ganzes Leben lang ein Entrepreneur, ein Impresario und Entwickler neuer Ideen, insbesondere auf dem Marketing- und Veranstaltungssektor.

 

Heute berät Matthias Hoffmann andere: Riesenrad-Konstrukteure & -Hersteller in Bezug auf Standorte weltweit, die führenden Retailer in Europa in Bezug auf die Einführung von Ticketing in Ihr Handelssortiment und vermittelt den dazugehörenden Content. Durch sein weltweites Netzwerk vermittelt er nebenbei Kontakte jeglicher Art. Und er unterstützt seine Frau FAIZA HOFFMANN im Aufbau eines Avocado Handels mit Top-Qualität aus Kenia.

 

Seine Spezialität dabei wird geschätzt und gesucht: die Entwicklung von immer wieder neuen Marketing-Konzepten, insbesondere zur Steigerung des Ticketverkaufs im Entertainment-Business. Und er ist immer offen für neue Ideen und Anfragen und wenn seine Begeisterung geweckt ist, sprudeln seine Ideen zu spannenden Projekten gerade so aus ihm heraus.

 

Impressum mh+